Intelligentes Kuhstall-Reinigungssystem

 

Motivation:

Durch die Modernisierungspolitik der Regierung im ländlichen Raum sowie wirtschaftlichen Profit-Druck werfen immer mehr Unternehmen den Blick auf den Nutzen einer Wiederverwendung von Tierexkrementen. Durch die Wiederverwendung dieser Tierexkremente kann außer der Reduzierung von Verschmutzung auch das durch den Fermentationsprozess gewonnene Methangas (CH4) zur Stromerzeugung verbrannt werden und somit für Dörfer und Städte saubere Energie bereitgestellt werden.

Aufgrund des Interesses einer Farm in der Shandong-Provinz Chinas arbeiten wir mit einer deutschen Rinderfarm zusammen und wollen den dortigen Säuberungsmechanismus auf die chinesische Schweinezuchtfarm übertragen.

 

Aufbau des Systems:

  • Das System zur Säuberung des Schweinestalls besteht aus einem kleinen vierrädrigen Roboter, einer Materialsammelbox, einem kräftigen Ansaugsystem sowie einem 3D-Kamerasystem.
  • Das 3D-Kamerasystem sorgt für automatisiertes Fahren, automatisiertes Ausweichen von Hindernissen sowie für die Optimierung der Fahrstrecke.
  • Mit Fokus auf den Trocken- bzw. Nässegrad der Schweineexkremente wird eine Kombination aus Blas- und Saugmechanismus gleichzeitig betrieben.
  • Um verschiedenen Größen von Schweineställen gerecht zu werden und außerdem das Arbeitspensum eines Geräts zu berücksichtigen, wird ein Set an Säuberungsrobotern entwickelt; kleines Arbeitspensum für kleine Säuberungsmengen, großes Arbeitspensum für große Säuberungsmengen
  • Entwicklung des Exkrementensammelroboters, der mit dem Säuberungsmechanismus Hand in Hand arbeiten soll.

 

 

Projektumsetzung:

  • Projektpartner ist ein deutsches Technologie-Unternehmen
  • Produkt hat durch erfolgreichen Einsatz in vielen großen chinesischen Farmen bereits den Markteintritt hinter sich.